• Die Medienbildung
  • Der Prozess

Der Prozess

Auf dem Weg zum Basiscurriculum Medienbildung – Der Prozess

Der bisherige Prozess

Unsere Schule entwickelt seit dem Schuljahr 2016/17 im Rahmen der Arbeit am Schulinternen Curriculum Teil B ein Konzept für die Medienbildung.

Die Medienbildung, bezogen auf die modernen Medien, war für den Großteil des  Kollegiums bis zu diesem Zeitpunkt keines, welches in der methodisch-didaktischen Unterrichtsplanung eine besondere Beachtung fand. Die Bestandsaufnahme, die als Vorbereitung auf den im April 2017 stattfindenden  Studientag durchgeführt wurde, zeigte allerdings, dass  in der Unterrichtspraxis bereits an einigen  Stellen auch die modernen Medien in unterschiedlicher Weise zum Einsatz gekommen waren.

Für den Einstieg in die Konzeptentwicklung schien  uns  der Rahmen eines Studientages sehr geeignet. An diesem Tage sollten die folgenden Ziele erreicht werden
Studientag Medienbildung:

Besonders wichtig war es uns bei der Planung und Durchführung des Studientages, die von den Schülerinnen und Schülern  real benötigten Medienkompetenzen zu erfassen. Deshalb luden wir uns den Präsidenten der Handwerkskammer, Herrn Schwarz, und die Oberstufenkoordinatorin der mit uns kooperierenden Paula-Fürst-Schule, Frau Bienzeisler,  zu unserem Studientag ein, um die folgenden Fragen zu klären:

  • Über welche Medienbildung sollten Jugendliche aus der Perspektive der Handwerkskammer verfügen?
  • Was ist erforderlich und zu beachten für den Übergang in die gymnasiale Oberstufe?

Ergänzend zu den Impulsen, die wir durch Herrn Schwarz und Frau Bienzeisler erhielten, konnten wir natürlich auch auf unsere Erfahrungen in der Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern zurückgreifen. Wir stellten an diesem Tage die folgende Sammlung von Inhalten zusammen, für deren Vermittlung wir uns in der Verantwortung sahen bzw. sehen:
Sammlung Inhalte

In der ESL-Sitzung vom 03.05.2017 formulierten wir zwei strategische Ziele, die bereits im Schuljahr 17/18 in die Umsetzung gehen sollten.

Im Rahmen der Qualifizierung des Mittleren Managements (eine regionale Qualifizierungsmaßnahme für Teamleitungen und Fachleitungen) konnten Zeit-Maßnahmepläne für die Umsetzung  der zwei Ziele erarbeitet werden.


Der aktuelle Stand

Im laufenden Schuljahr findet die Umsetzung der folgenden Ziele statt:

Medienbildung StrategischesZiel 1

Im Jahrgang 7 wird bei jeweils einer  Halbgruppe jeder  7. Klassen die Schulung bis zum Halbjahreszeugnis durchgeführt worden sein. Im Februar wird eine Zwischenauswertung stattfinden, so dass die Schulung in einer ggf. korrigierten Form mit der jeweiligen 2. Halbgruppe durchgeführt werden kann.

Medienbildung StrategischesZiel 2

Das Team 9 bereitet zurzeit die fachübergreifende Unterrichtseinheit vor. Diese wird im 2. Halbjahr dieses Schuljahres durchgeführt werden. Die Erfahrungen werden über die Teamleitung in der Teamleitungssitzung vorgetragen und in der Übergabekonferenz, zu Beginn des Schuljahres 18/19 an das neue Team 9 übergeben.


Der Ausblick

Die Wordschulung im 7. Jahrgang ist von Beginn an als das erste Modul einer Schulungsreihe betrachtet worden. Weitere Schulungen (z. B. Powerpoint, Excel,  Internetrecherche) sind vorgesehen bezogen auf deren Planung und Durchführung.

Für die Jahrgänge 9 und 10 wird der Arbeitsschwerpunkt auf den Inhalten der Recherche und dem kritischen Umgang mit Quellen liegen. Die aktuell geplante fachübergreifende Unterrichtseinheit stellt lediglich einen Einstieg in diese Thematik dar.

Ein weiteres Thema, welches wir bereits bei der Erarbeitung der Ziele für die Schule am Schloss in Anfängen diskutierten, begegnete uns auf der ESL-Sitzung am 16.10.17 nun wieder. Das Thema „Gefahren digitaler Medien“ ist eines, welches wir zukünftig weiter in den Fokus nehmen werden, um den Schülerinnen und Schülern die Kompetenzen zum  Umgang mit digitalen Medien nahe zu bringen.

Unsere Ausstattung der Unterrichtsräume soll fortgesetzt werden, so dass wir zukünftig in allen Unterrichtsräumen die Möglichkeit haben werden,  die Internetnutzung in die methodisch-didaktische Unterrichtsplanung mit einzubeziehen.

Bei all unserem Handeln haben wir unser Projektziel im Auge.
Medienbildung Zielsetzung

Grundsätzlich betrachten wir aber ein Konzept  als eine Arbeitsgrundlage. Das bedeutet, dass ein fortgesetztes Überarbeiten hinsichtlich der Erweiterung, Korrektur oder Löschung von Inhalten für uns eine Selbstverständlichkeit darstellt.

Medienbildung Ausstattung

Medienbildung Inhalte

Drucken