<<< Bitte beachten! <<<

Tag der offenen Tür 2018

Das Fach Musik stellt sich vor

Das Fach Musik an der Schule am Schloss

Das Fach Musik ist Teil unseres Profil- und Fachbereichs Künste. Neben dem „normalen“ Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler in diesem Fach engagieren sich bei uns auch viele in den Wahlpflichtkursen Musik oder wirken in unserer Schulband, den „Schlossrockern“ mit. So sorgt der Bereich Musik natürlich auch für einen großen Teil des Programmes bei unseren Weihnachtsfeiern und anderen Schulfesten.

Fachcurricula Musik

Wer unsere Schulgebäude erkundet, kann darüber hinaus auch auf eine Besonderheit der Schule am Schloss stoßen: unseren Probenraum und unser Tonstudio!

  • Die Schlossrocker in Aktion
  • Ohne unser Technikteam geht nichts
  • Im Musikraum im 5. OG präsentierten sich die Gitarristen
  • Im Underground gibt es auch musikalische Überraschungen: Einen Probenraum und ein Tonstudio
  • Konzentriert beim Musizieren - Schülerinnen des 7. und 9. Jahrgangs
  • „Bleib so, wie Du bist“, fordern Sänger und Rapper des 9. Jahrgangs von ihren Mitschülern
  • Schon Schüler des 7. Jahrgangs können anderen etwas beibringen
  • Schüler des Wahlpflichtkurses 9 spielen Beethoven

Drucken

Letzte Neuigkeiten aus dem Bereich Künste

Künste-Kurs im Mittagsband Jahrgang 8 Schuljahr 2017/18

Im Schuljahr 2017/18 haben einige Schülerinnen und Schüler am Künste-Kurs im Mittagsband bei Frau Jachmann teilgenommen. Die dabei einstandenen Werke sind zum Teil im Schulhaus ausgestellt. Zum Sommerfest am 25. Juni 2018 wurde das E-Piano festlich eingeweiht. Im Underground wurde der Film über die Entstehung der Kunstobjekte gezeigt.

Schülerinnen und Schüler
Malek - Klasse 8c; Oguzhan, Parssa, Viktoria - Klasse 8b; Malika, Anna - Klasse 8c; Ivan, Dominika - Klasse 8d;
Francisco, Michelle - Klasse 8e

Weiterlesen ...

"hÄ?Plo1inG" Musik machen mit Apps

„Hä?“ Nicht selten hört man dieses Wort, wenn man den Klassenraum der 8e betritt oder gar eine kritische Bemerkung gemacht hat...

Dass dieses Buchstabengebilde im Titel eines Projektes zur digitalen Musikproduktion eine Rolle spielen könnte, hätten sich die Schüler nicht träumen lassen. Allerdings hörte man es schon am ersten der drei Profiltage – und wenn man es nicht hörte – so sah man es in den Gesichtern der Schüler:

Wie?
Wir müssen erst zuhören, bevor wir die vom Verein App2music gestellten Tablets in die Hand bekommen?

Warum?
Eine Erklärung brauchen wir doch nicht. Kriegen wir alles so raus.

Was?
Wir sollen einen Song oder ein Jingle für die Homepage kreieren? Das hört sich doch keiner an!

Weiterlesen ...