Leuchtwunderland

Eine magische Reise ins Leuchtwunderland

Schülerinnen und Schüler der Willkommensklasse der „Schule am Schloss“ waren wieder einmal künstlerisch aktiv. Dieses Mal wurden sie zu Zauberkünstlern und haben im Schwarzlicht bei einer Aufführung in der Aula der Schule Eltern, Freunde und die Schulgemeinschaft mitgenommen auf eine Reise ins Leuchtwunderland.

„Mein Lieblingstheater ist das Schwarzlichttheater, weil es sehr dunkel und schwarz ist, aber sehr lustig und alle arbeiten in einem Team“ (Radostina)

„Für mich war Schwarzlichttheater wie Magie“ (Malaz)

„Für mich bedeutet Schwarzlichttheater Dunkelheit und Leuchtfarben und vor der Afführung war ich nervös“ (Saja)

„Wir haben eine ustige und schöne Magie gemacht“ (Mehmet)

„Meine Lieblingsszene war das Finale. Es waren so viele Farben und alles wurde so schnell bewegt“ (Polin)

„Es war sehr lustig und wir waren alle glücklich, aber auch aufgeregt“ (Emiliya)

Gemeinsam mit der Theaterpädagogin, Ute Baumann, der Klassenlehrerin, Alina Soroceanu, und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen von KiezKultur haben die Kinder in sechs Tagen Requisiten hergestellt. Dabei wurden z.B. Einzelteile einer Figur aufgemalt, ausgeschnitten und mit Leuchtfarben angemalt. Während der Aufführung haben die Schülerinnen und Schüler die Teile auf der Bühne schweben lassen und schließlich zu einer „Super woman“ zusammengesetzt.

Leuchtwunderland 5

Alle mussten schwarze Kleidung tragen, damit nur die angemalten Teile zum Leuchten kamen. Auch angemalte Gesichter kamen auf die Bühne und keiner konnte erkennen, wer nun auf der Bühne war.

Leuchtwunderland 2

Wie in den vergangenen Jahren haben die Schülerinnen und Schüler wieder einmal unter Beweis gestellt, welche künstlerischen Fähigkeiten wachgerufen werden können, auch ohne die deutsche Sprache schon perfekt zu beherrschen.

Leuchtwunderland 3

Leuchtwunderland 4

 

Drucken